BUSINESS MODEL BOX

DER SIEBTE SCHRITT

VON DESIGN THINKING

Bachelorthesis von Pauline Tonhauser

In der Ausbildung zu Design Thinkern lernen Studenten verschiedenster Fachrichtungen, zukunftsweisende Lösungen und Ideen zu generieren. Wie die entwickelten Ideen anschließend in Unternehmenskontexte oder Firmengründungen implementiert werden können, wird durch den Prozess jedoch nicht definiert. Um diesen Transferprozess zu unterstützen, empfehle ich ›Business Modeling‹ als optionalen siebten Schritt in den Design Thinking Prozess zu integrieren.

In dieser Arbeit betrachte ich, wie dieser Schritt methodisch ausgestaltet werden kann und stelle die sogenannte ›Business Model Box‹ als Lösungsansatz vor. Es ist ein physisches Werkzeug, das Design Thinking Teams unterstützt ihre Ideen in einen kommerziellen Kontext zu übersetzen und besser auf den Markt zu bringen. Der mensch-zentrierte Designansatz wird so mit einem wirtschaftlichen Blickwinkel ergänzt. Wie ein moderierter Workshop, führt die Business Model Box multidisziplinäre Teams innerhalb von drei Stunden durch den Prozess der Geschäftsmodellierung, ohne betriebswirtschaftliches Hintergrundwissen vorauszusetzen.

jetzt nur
29,95 €
image Business Model Box - Der siebte Schritt im Design Thinking
Fragestellung:
»Auf welche Weise kann der Design Thinking Prozess Teams dabei unterstützen, ihre Ideen in kommerziellen Kontexten umzusetzen?«

DER BLICK INS BUCH

Musik: "Lift Motif" by Kevin MacLeod (http://incompetech.com)

These:
»Es fehlt ein siebter Schritt im Design Thinking Prozess, der Auskunft darüber gibt, wie eine entwickelte Idee implementiert werden kann.«

INHALT

Lösungsvorschlag:
»Durch die Implementierung des siebten Prozessschrittes ›Business Modeling‹ kann Design Thinking die Umsetzung von Ideen in kommerziellen Kontexten unterstützen«

Die Autorin

Portrait

Pauline Tonhauser studierte Produktdesign an der University of Applied Sciences in Potsdam und Leadership in digitaler Kommunikation an der UDK Berlin sowie der Universität St. Gallen. Ihre Begeisterung für Design Thinking entdeckte sie im Studium an der HPI D-School. In Projekten für SAP und das Bundesministerium für Bildung und Forschung lernte Pauline die Erfolgsfaktoren für effiziente Innovationsarbeit im Team praktisch kennen. Ihre Methodenkompetenz und Workshoperfahrung vertiefte sie bei den Telekom Innovation Laboratories, den Service Innovation Labs sowie als freier Design Thinking Coach. Pauline ist Autorin von "Business Model Box - Der siebte Schritt von Design Thinking". Für die Weiterentwicklung von Design Thinking integriert sie hier die agilen Ansätze aus der Start-up Szene und entwickelt neue Lernformate.

Impressum / Kontakt

Pauline Tonhauser Warthestraße 51 12051 Berlin Telefon: 0174-94 35 112 e-Mail: post@paulinetonhauser.com Website: www.paulinetonhauser.com